Würde, Freiheit, Gleichheit.pdf

Würde, Freiheit, Gleichheit

Susanne Strittmatter, Matthias Strittmatter

Die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland, das im Mai 1949 in Kraft getretene Grundgesetz, bildet das Fundament unserer parlamentarischen Demokratie. Insbesondere die in den ersten Artikeln formulierten Grundrechte schützen die individuelle Freiheit jedes deutschen Bürgers. In einer Zeit, in der der Konsens unseres Zusammenlebens immer häufiger und lauter in Frage gestellt wird, sollten wir uns an den hohen Wert unserer garantierten Grundrechte erinnern.Geben wir das Grundgesetz in die offenherzige und lebendige Welt unserer Kinder. Ermächtigen wir sie schon in der Schule dazu, Stützen unserer Demokratie zu sein. Das Grundgesetz gehört in Kinderhände!

Aus diesem Grund ist die Forderung der Anarchisten nach der Freiheit sehr eng mit der Forderung nach Gleichheit verbunden. Freiheit besteht nicht zwangsläufig im Rawlschen Sinne der Chancengleichheit, die letztlich in heutigen Staaten schon allein durch die hierarchische Struktur nicht umsetzbar ist, sondern in der freien Verfügung über das

3.31 MB DATEIGRÖSSE
9783956022036 ISBN
Würde, Freiheit, Gleichheit.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.aw-de.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

17. Mai 2019 ... Und tatsächlich, wäre die Französische Revolution ohne die etwa 150 früheren Jahre, kritischen und eigenständigen Denkens und Zweifelns ...

avatar
Mattio Müllers

26. Grundlage der Gerechtigkeit ist die Gleichheit aller Menschen in ihrer Würde und Freiheit ohne Rücksicht auf Macht, Leistung oder Versagen des einzelnen. 27. Gerechtigkeit bedeutet gleiches Recht für alle, auch für die, denen geholfen werden muß, ihr Recht wahrzunehmen. Recht schützt vor Willkür und Machtmißbrauch.

avatar
Noels Schulzen

Julian Nida-Rümelin. Freiheit und Gleichheit ihnen Rationalität, Freiheit und Verantwortung zuschreiben können. Diese Form der Würde ist gleich, sie kommt  ... Doch der Begriff der Solidarität ist nicht ohne Fallstricke. Die Normen der Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit wurden vom Bürgertum in einem langen ...

avatar
Jason Leghmann

Interdisziplinäre Tagung "Freiheit, Gleichheit ... Interdisziplinäre Tagung "Freiheit, Gleichheit, Selbstausbeutung" Geschrieben am 22.10.2019 in: Veranstaltungen. Teilen: In die Dienstleistungsgesellschaft wurden einst von Jean Fourastié große Hoffnungen von egalitären Einkommen und steigenden Löhnen gesetzt. Heute geht diese dagegen mit einem Ausbau sozialer Ungleichheit und mit prekären Arbeitsverhältnissen einher. Führt der Wandel

avatar
Jessica Kolhmann

Gerechtigkeit: Freiheit oder Gleichheit? – Der klare Blick Man hat nur eine Wahl: Freiheit oder Gleichheit. “Womit wir es im Falle der ‘sozialen Gerechtigkeit’ zu tun haben, ist einfach ein quasi religiöser Aberglaube von der Art, daß wir ihn respektvoll in Frieden lassen sollten, solange er lediglich seine Anhänger glücklich macht, den wir aber bekämpfen müssen, wenn er zum Vorwand wird, gegen andere Menschen Zwang anzuwenden.”