Das transaktionale Stressmodell von Richard Lazarus.pdf

Das transaktionale Stressmodell von Richard Lazarus

Tobias Knecht

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, Note: 1, Technische Universität Dresden (Psychologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Der Ausspruch ist den meisten Menschen in dieser oder einer ähnlichen Form weitgehend bekannt und findet in einer aufgeklärten Gesellschaft wohl ohne große Widerworte Akzeptanz. Das subjektive Empfinden von Schönheit oder Hässlichkeit ist ebenso unumstritten wie der subjektive Ansatz in der gegenwärtigen psychologischen Wissenschaft im Problembereich der Stressforschung. Stress wird von jeder Person unterschiedlich wahrgenommen, weshalb jeder Mensch anders auf Stress reagiert und diesen zu bewältigen versucht. Dieser hervorgebrachte Ansatz mag in seiner oberflächlichen Formulierung und nach dem heutigen Erkenntnisstand der Psychologie trivial erscheinen, wurde jedoch nicht seit jeher vertreten. Der Pionier auf dem Feld der psychologischen Stressforschung, der sich erstmalig auf das Individuum konzentrierte, war Richard Stanley Lazarus. Das von ihm entwickelte transaktionale Stressmodell revolutionierte die Forschung der Stresssituationen und leitete die so genannte kognitive Wende ein.Der nachfolgende Essay wird zunächst einen biografischen Abriss über den Psychologen Lazarus offerieren um anschließend auf das von ihm entwickelte Stressmodell Bezug nehmen zu können.

Transaktionales Stress-Modell - Lexikon der Psychologie

1.13 MB DATEIGRÖSSE
9783656109648 ISBN
Kostenlos PREIS
Das transaktionale Stressmodell von Richard Lazarus.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.aw-de.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Stressmodell von Lazarus. Das Transaktionale Stressmodell von Lazarus ist nach dem Psychologen Richard Lazarus benannt und wurde. 1974 veröffentlicht.

avatar
Mattio Müllers

Das transaktionale Stressmodell von Richard Lazarus | Knecht, Tobias | ISBN: 9783656109648 | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf  ...

avatar
Noels Schulzen

Stressforschung Cannon und Selye, insbesondere Richard Lazarus und Stevan Hobfoll seit den 1980er Jahren bei. Sowohl das transaktionale Stressmodell ...

avatar
Jason Leghmann

Transaktionales Stressmodell (Coping-Modell) nach Lazarus. Nach dem transaktionalen Stressmodell des amerikanischen Psychologen Richard Lazarus aus den 1970er Jahren entsteht Stress nicht allein durch einen Reiz, sondern erst durch die Bewertung und Deutung der Situation, in der der Reiz erfolgt ist.

avatar
Jessica Kolhmann

Transaktionales Stress-Modell - Lexikon der Psychologie Transaktionales Stress-Modell, ein dreistufiges kognitives Rückkopplungsmodell, in dem Bewertungsprozesse und Bewältigungshandeln der Person im Mittelpunkt stehen. 1) Die primäre Bewertung (primary appraisal) einer Situation durch die Person erfolgt unter der Frage, ob diese für sie “irrelevant", “günstig-positiv” oder “schädlich” (stressful) ist.