Gesetz und Freiheit, Bedingtes und Unbedingtes.pdf

Gesetz und Freiheit, Bedingtes und Unbedingtes

Wolfgang Speyer

Selbstreflexion und Gotteserkenntnis in Zeiten der ReligionsfreiheitDie Selbstreflexion und die Freiheit, sich für das Gute oder dessen Gegenteil zu entscheiden, bilden die Grundlage des Menschseins. Der Mensch erstrebt von seinem Wesen her mehr das Gute als das Böse, mehr die Wahrheit als die Lüge, mehr das Schöne als das Hässliche und mehr die Liebe als den Hass. Dabei erfährt er, dass er selbst, seine Mitmenschen und die ihm zugängliche Wirklichkeit in einem alles umschließenden Sinngefüge stehen, und kann auf den Urgrund desselben zurückschließen. Auf diese Weise kann er zur Erkenntnis des Göttlichen als des ihn und die Wirklichkeit tragenden Grundes gelangen.Die geschichtlichen Religionen, die untergegangenen und die bestehenden, geben auf die Beziehung des Menschen zum Göttlichen jeweils eine Antwort. Der heutige Mensch kann zwischen ihnen wählen oder sich auch seine eigene Religion aufbauen. Beim Vergleich der Religionen begegnet er dem christlichen Glauben, der aus der Botschaft erwachsen ist, die Jesus aus Nazareth, der Christus, verkündet hat, gipfelnd in der Rede vom Reiche Gottes, das nahe sei.Die in diesen Band aufgenommenen Studien wollen auf das anthropologische, das religiöse und das christliche Thema antworten und führen die in der gleichen Reihe erschienenen Bände Speyers thematisch weiter: Kosmos – Schöpfung – Nichts. Der Mensch in der Entscheidung (STS 37), 2010, und Zwischen Traum und Wirklichkeit, Zeit und Ewigkeit. Der Mensch als das Wesen des „Zwischen“ (STS 51), 2014.

bedingte im menschlichen Wissen< (1795) die >Philosophische(n). Briefe über ... Freiheit, weil das Absolute aus unbedingter Selbstmacht, Not- wendigkeit, weil es eben ... möglich, und warum das ursprüngliche Gesetz in uns nicht zur.

3.23 MB DATEIGRÖSSE
9783702235437 ISBN
Kostenlos PREIS
Gesetz und Freiheit, Bedingtes und Unbedingtes.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.aw-de.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Er versucht daher den Nachweis, dass es eine reine [3] praktische [4] Vernunft [5] gibt und daher der Wille [6] unmittelbar durch das "moralische Gesetz" bestimmbar ist. Kraft dieser "Autonomie [7] des Willens", welche eine Freiheit ist, mache sich der Wille über die Vernunft selbst zum Gesetz. Unterwegs zur Quelle des Seins portofrei bei bücher.de ...

avatar
Mattio Müllers

Der Tyrolia Verlag bietet Bücher zu den Themen Spiritualität, Glaube, Seelsorge, Kirche, Weltreligionen, Krippen und Theologie. Unter anderem sind auch die Bücher … Antinomie – Jewiki

avatar
Noels Schulzen

Recht ist die Einschränkung der Freiheit eines jeden auf die Bedingung ihrer ... mit der Freiheit von jedermann, in so fern diese nach einem allgemeinen Gesetze ... des ersteren ist unbedingte, die des Unglücks des letzteren aber nur bedingte ...

avatar
Jason Leghmann

wolfgang speyer - AbeBooks Naucellius und sein Kreis: Studien zu den Epigrammata Bobiensia. (Zetemata. Monographien zur klassischen Altertumswissenschaft, Heft 21). . von Speyer, Wolfgang: und eine große Auswahl ähnlicher Bücher, Kunst und Sammlerstücke erhältlich auf AbeBooks.de.

avatar
Jessica Kolhmann

Er versucht daher den Nachweis, dass es eine reine [3] praktische [4] Vernunft [5] gibt und daher der Wille [6] unmittelbar durch das "moralische Gesetz" bestimmbar ist. Kraft dieser "Autonomie [7] des Willens", welche eine Freiheit ist, mache sich der Wille über die Vernunft selbst zum Gesetz.