Zürcher Bibel - Traubibel Leinen rubinrot.pdf

Zürcher Bibel - Traubibel Leinen rubinrot

none

Die Zürcher Bibel geht auf Huldrych Zwingli und seinen Übersetzerkreis zurück. Ab 1524 erschienen verschiedene Ausgaben der fortlaufenden Übersetzung, die schliesslich 1531 mit dem Druck der Deutschen Foliobibel, der sogenannten Froschauerbibel, ihren krönenden Abschluss fand. Auch in den folgenden Jahrhunderten wurde die Zürcher Übersetzung immer wieder revidiert

rubinrot: Entdecken Sie ausgewählte Angebote bei Weltbild.de Ausgewählte Artikel für Sie zu 'rubinrot' jetzt im großen Sortiment von Weltbild.de entdecken. Sicheres und geprüftes Online-Shopping mit Weltbild.de erleben!

4.64 MB DATEIGRÖSSE
9783859952577 ISBN
Kostenlos PREIS
Zürcher Bibel - Traubibel Leinen rubinrot.pdf

Technik

PC und Mac

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

iOS & Android

Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App

Andere eBook Reader

Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im www.aw-de.de Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

Reader

Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

Aktuelle Bewertungen

avatar
Sofya Voigtuh

Ich bin neu und möchte ein Benutzerkonto anlegen. Konto anlegen rubinrot: Unsere Angebote zum Thema jetzt bei Weltbild.at

avatar
Mattio Müllers

Die neue Zürcher Bibel ist das Ergebnis von mehr als 20 Jahren Übersetzungsarbeit. Diese Bibel hilft Leserinnen und Lesern, die biblischen Texte zu verstehen, legt sie aber nicht auf eine bestimmte

avatar
Noels Schulzen

Zürcher Bibel - Traubibel Leinen rubinrot, günstig kaufen ...

avatar
Jason Leghmann

ᐅZürcher Bibel - ALLES auf einem Blick!!! | BibelBerater.de

avatar
Jessica Kolhmann

Zürcher Bibel - Traubibel Leinen rubinrot Die Zürcher Bibel geht auf Huldrych Zwingli und seinen Übersetzerkreis zurück. Ab 1524 erschienen verschiedene Ausgaben der fortlaufenden Übersetzung, die schliesslich 1531 mit dem Druck der Deutschen Foliobibel, der sogenannten Froschauerbibel, ihren krönenden Abschluss fand. Auch in den folgenden Jahrhunderten wurde die Zürcher Übersetzung immer wieder revidiert; von 1907 bis 1931